archive-ch.com » CH » R » ROUTIERS-SH-NOS.CH

Total: 80

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    Gönner haben weder Wahl noch Stimmrecht Art 8 Ehrenmitglieder werden vom Vorstand vorgeschlagen und von der Generalversammlung ernannt Ihnen ist der Sektionsbeitrag erlassen Art 9 Der Austritt von Gönnern erfolgt aufgrund einer schriftlichen Erklärung an den Vorstand unter Berücksichtigung einer 2 monatigen Kündigungsfrist auf Ende eines Vereinsjahres Art 10 Verlust der Mitgliedschaft tritt ein durch schriftliche Austrittserklärung welche an das Generalsekretariat der Routiers Suisses vor dem 30 Oktober auf Ende eines Kalenderjahres einzureichen ist durch Ausschluss durch den Zentralvorstand Routiers Suisses gemäss deren Statuten durch Beschluss der General versammlung der Sektion Schaffhausen Nordostschweiz 2 3 Mehrheit der anwesenden Stimmen Art 11 Für die Verbindlichkeit der Sektion haftet ausschliesslich das Sektionsvermögen III ORGANISATION Art 12 Die Organe der Sektion sind Die Generalversammlung GV Der Vorstand bestehend aus 5 7 Mitgliedern wovon die Mehrheit aus Aktivmitgliedern besteht Die Rechnungsrevisoren Die Delegierten Art 13 Das Vereinsjahr beginnt am 1 Januar und endet am 31 Dezember Art 14 Die ordentliche Generalversammlung findet in der Regel im 1 Quartal des Vereinsjahres statt Art 15 Es müssen folgende Traktanden behandelt werden Genehmigung der Traktandenliste und des Protokolls der letzen GV Jahres Delegierten und der Berufsbildungsbericht Genehmigung der Kassa und Revisorenbericht Wahl der Organe Festsetzen der Mitgliederbeiträge Ernennen der Ehrenmitglieder Anträge der Mitglieder und des Vorstandes Verschiedenes Art 16 Die Einladung mit der Traktandenliste ist 20 Tage vor der GV den Mitgliedern zuzustellen Datum des Poststempels Art 17 Eine ausserordentliche GV kann auf verlangen des Vorstandes oder 1 5 der Mitglieder einberufen werden Eine ausserordentliche GV findet innert Monatsfrist nach Beschluss oder der Eingabe statt Art 18 Individuelle Anträge Art 15 sind 10 Tage vor der GV beim Vorstand einzureichen Datum des Poststempels Art 19 Die Beschlussfassung erfolgt durch das Mehr der anwesenden Mitglieder absolutes Mehr 1 5 der anwesenden Mitglieder kann eine schriftliche Abstimmung verlangen Der

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/11-sektion/11-03-statuten/statuten.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    2009 Galerie 2008 Relais Weiterbildung Shop Nützliche Infos Links Pressemitteilungen Gästebuch Webdesign stasoso ch Jahresprogramm 2016 10 Januar 2016 Brunch Infos width 160 16 17 Jan 2016 width 250 Schneeweekend Infos 05 Februar 2016 Fondueschiff Infos 19 März 2016 25 Generalversammlung Infos 09 April 2016 Kegelmeisterschaft Teil 1 Infos 07 Mai 2016 Lottoplausch Infos 05 Juni 2016 Sektionsreise Region Biel Infos 18 19 Juni 2016 2 tägige Töfftour Infos 02

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/12-agenda/agenda.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    Vorstand Geschichte Statuten Agenda Berichte Berichte 2016 Archiv Berichte 2015 Berichte 2014 Berichte 2013 Berichte 2012 Berichte 2011 Berichte 2010 Berichte 2009 Berichte 2008 Bildergalerie Galerie 2016 Archiv Galerie 2015 Galerie 2014 Galerie 2013 Galerie 2012 Galerie 2011 Galerie 2010 Galerie 2009 Galerie 2008 Relais Weiterbildung Shop Nützliche Infos Links Pressemitteilungen Gästebuch Webdesign stasoso ch Berichte Unter dieser Rubrik posten wir zu jedem Anlass unserer Sektion einen kleinen Bericht Die

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/13-berichte/berichte.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    Anton Meier Egloff Toni Koblet Peter Schum und Hans Peter Stähli Ihnen konnte das Jubiläum und einen Pin überreicht werden Nicht anwesend waren Urs Huber Willi Meier Arnold Schoch sowie Roger Uehlinger Diese Routiers erhalten das Diplom per Post Markus Odermatt Zentralpräsident von Les Routiers Suisses überbrachte Grüsse und die besten Glückwünsche zum Jubiläum aus Echandens und dem Zentralausschuss Er informierte über die aktuellen Themen im Transportgewerbe Kurt Wyss Chef des Zollinspektorat II hielt an den Anschluss der Generalversammlung ein Referat über die Arbeit an den Zollämtern und zeigte mit verschiedenen Fällen was es heisst an der Grenze zu kontrollieren und vor allem wie gross die Fische sein können Ein spannender Einblick in die Arbeit der Grenzwache übermittelte er durch seine Präsentation Im Anschluss an die Generalversammlung wurde der Gesellschaft durch den Frauchenchor Rickenbach ein köstliches Nachtessen serviert Die Metzgerei Boos aus dem Nachbardorf Flaach bot ein Rundumservice an der keine Wünsche offen liess Zur Auflockerung zwischen dem Hauptgang und dem Dessert begann die Band Route 66 aufzuspielen währenddessen eine Tanzgruppe die Bühne bestieg und die Zuschauer mit einer Boogie Woogie Tanzshow begeisterte Die Damen trugen sogar Petticoats die den Kleiderstil der 50er und 60er Jahre auszeichnete Auch der Präsident und seine Partnerin tanzten aktiv mit Als weitere Attraktion wurde eine grosse Tombola durch Thomas Studer und Elsbeth Mombelli organisiert Diese sehr schönen Preise wollten an Frau und Mann gebracht werden und so waren alle erfreut als der Losverkauf startete Sogar bei der Nietenverlosung erwartete die Gewinner aussergewöhnliche Preise Einen Skitagespass in den Flumserbergen mit der Mitfahrgelegenheit von 2 Stunden in einem Pistenbully konnte als Hauptpreis an die Familie Greber überreicht werden Das gemütliche Zusammensein kam an diesem Abend nicht zu kurz Gäste und Mitglieder blieben bis tief in die Nacht während der Frauenchor die Wünsche mit einem zuvorkommenden Service erfüllte An dieser Stelle möchte der Vorstand der Sektion Schaffhausen Nordostschweiz alle denen Danken die an diesem unvergesslichen Jubiläum dabei waren und auch den Anlass unterstützten So möchte er den Helfern speziell danken die sich die Zeit nahmen sowie auch den Gönnern und Sponsoren für die Sach und Geldspenden Ohne sie ist ein Anlass in dieser Grösse nicht möglich Jonas Waldmeier Lehrlingsbetreuer Sektion Schaffhausen Nordostschweiz Februar Figugegl auf dem Rhein Am 5 Februar lud der Vorstand zu einem Fondueplausch à Discretion auf dem Rhein ein Das Schiff MS Rhenus und seine Crew erwarteten die 15 Routiers mit Partnerinnen in der Tössegg Der Duft von geschmolzenem Käse kam den Gästen beim Besteigen des Schiffes entgegen und der Hunger wurde schon entfacht Als alle ihren Platz eingenommen hatten gab die Matrosin zugleich Maître de Service dem Kapitän ein Zeichen zum Ablegen Sanft legte die MS Rhenus vom Landungssteg ab und nahm die Fahrt nach Eglisau auf Die zuvorkommende Crew nahm währenddessen die Getränke auf verteilte Brotstückchen in gut gefüllten Körben und weitere Zutaten um diese dann in dem Käsefondue zu drehen Als es soweit war stürzten sich alle hungrig über die Spezialität und schon bald musste für Nachschub gesorgt werden Das Schiff

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/13-berichte/13-01-bericht2016/bericht2016.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    2014 Berichte 2013 Berichte 2012 Berichte 2011 Berichte 2010 Berichte 2009 Berichte 2008 Bildergalerie Galerie 2016 Archiv Galerie 2015 Galerie 2014 Galerie 2013 Galerie 2012 Galerie 2011 Galerie 2010 Galerie 2009 Galerie 2008 Relais Weiterbildung Shop Nützliche Infos Links Pressemitteilungen

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/13-berichte/13-02-archiv/archiv.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    sich am Samstagnachmittag 8 Juli 2015 15 Routiers in Thayngen beim Boccia Club Jonas Wald meier begrüsste die Gesellschaft und bedankte sich bei Renate Meister und ihrer Crew für das Gastrecht Er erläuterte den Ablauf des Nachmittags bevor sie in den Car einstiegen Über schöne Wege führte die Reise mit dem Royal Car von Rattin AG nach Blumberg Zoll haus Es blieb noch genügend Zeit für einen kleinen Imbiss oder einen kurzen Besuch im Bahnmuseum bevor die Sauschwänzlebahn losdampfte Während der Reise besuchten Reisende mit historischen Gewändern unsere Routiers und erzählten von vergangenen Zei ten Die Sauschwänzlebahn auch Wutachtalbahn genannt erbaute man vor dem Zweiten Weltkrieg als strategische Bahn um die Schweiz zu umfahren Liebevoll wird sie Sauschwänzlebahn genannt da die Streckenführung in kurzer Distanz 231 Meter erklimmen muss und dies durch Kehrtunnels Windungen sowie Kurven und Brücken auf einer Länge von 25 Kilometern erreicht wird Die Strecke ähnelt einem Ringelschwänzli einer Sau In Weizen erwartet der Car die Reisenden um sie nach Thayngen zu fahren Die Heimfahrt führte durchs schöne Klettgau und dem Rhein entlang Beim Boccia Club erwarteten uns weitere Routiers um einen gemütlichen Abend zu geniessen Sofort wurden die ersten zwei Gruppen à 4 Mann gebildet Durch eine Jury wurden die Spielregeln erklärt und vorgezeigt Es schien ziemlich einfach und so startete der Match Auf der Spieluhr mit der die Punkte gezählt werden stiegen die Zeiger gegen Zwölf was als Ende galt Inzwischen hatte es aber jeder gemerkt dass es nicht so einfach war die Bocciakugel an den kleinen Ballino zu stossen geschweige eine gegnerische Kugel fortzuspielen Zwischendurch mass der Schiedsrichter die genaue Entfernung zwischen zweier Kugeln um den Weiterverlauf zu be stimmen Nach der ersten hart umkämpften Runde und sehr hohen Temperaturen war die feine Grillade bereit zum Geniessen Nach einer kleinen Spielpause legten die zweiten acht Männer und Frauen los Auch sie kämpften um den Sieg und auch in diesem Fall nahm der Verlauf des Spiels hochspannende Momente an Die Routiers konnten einen gemütlichen Sommerabend auf der Boccia Anlage verbringen Renate Meister mit Crew setzte alles da ran dass es den Gästen an nichts fehlte Vielen Dank Boccia ist ein cooler Mannschafts sport und eine tolle Möglichkeit im Team um den Sieg zu kämpfen Jonas Waldmeier Lehrlingsbetreuer Sektion Schaffhausen Nordostschweiz Juni Sektionsreise in die Region Überlingen Bei strahlend blauem Himmel trafen sich 21 Routiers zur diesjährigen Sektionsreise Start der Reise war das Restaurant Schützenhaus in Schaffhausen Gestärkt mit Kaffee und Gipfel fuhren wir mit dem modernen Reisecar der Firma Rattin nach Deutschland auf die Sipplinger Höhe Dort besuchten wir das Bodensee Wasserversorgung Werk und kamen in den Genuss einer sehr interessanten Führung Wir durften die Aufbereitung vom Bodenseewasser bis zum kristallklaren Trinkwasser hautnah miterleben Rund vier Millionen Baden Württemberger werden täglich mit diesem frischen und reinen Trinkwasser aus dem Bodensee versorgt Weiter ging die Reise nach Überlingen zum Hof Neuhaus Dort stand zuerst eine Rundfahrt mit dem Apfelzügle auf dem Programm Auf amüsante Art und Weise erfuhren wir viel Wissenswertes aus der Region und dessen

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/13-berichte/13-02-archiv/13-02-08-bericht2015/bericht2015.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    von dem langen Tag und den vielen Eindrücken erreichten sie das Hotel Stadterleben und Freizeit Nachdem eher dürftigen Morgenessen startete der Car Richtung Innenstadt zum Place de la Concorde Hier stieg die Stadtführerin Dagmar zu um uns die Stadt von ihrer besten Seiten zu zeigen Sie dirigierte den Bus am Präsidentenpalast und der teuren Strasse Saint Honoré vorbei Hier erklärte sie was drei SCH bedeuten und weshalb die Männer sie kennen sollten Über die Île de la Cité konnte der Palais de Justic und die ehrwürdige Kathedrale Notre Dame bestaunt werden Sie erzählte von wichtigen und unwichtigen Ampeln sowie dass die Müllabfuhr zweimal täglich vorbei fährt Einmal die Strassenseite mit den geraden Nummer das andere Mal die ungeraden Nummern Doch viele fanden auf der Avenue Champs Élysées ihr persönliches Highlight Eigentlich schade dass sich um den Arc de Triomphe nicht so viel Verkehr bewegte denn hier wird mancher Fahrer gefordert Die Fahrt führte weiter über den Place de la Bastille zur Tiefgarage unter dem Louvre Hier verabschiedete sich die Stadtführerin von den Routiers und erhielt ein grosses Dankeschön für Ihre unkomplizierte Art und die vielseitigen Informationen Der Nachmitttag stand zur freien Verfügung und somit konnte Jeder und Jede Paris auf eigene Faust erkunden Aperitif auf 210 Meter und Nachtessen im Quartier Latin Um 18 Uhr trafen sich alle Routiers vor dem Eingang zum Tour Montparnasse Jonas Waldmeier besorgte die reservierten Tickets und begleitete die Gruppe in die 56 Etage Ein Apéro wurde serviert mit kleinen Häppchen und dazu ein französisches Getränk den Kir Es wurde angestossen und zum ersten Mal fand man Zeit sich mit allen Gästen in der Reisgruppe auszutauschen Der Ausblick vom 210m hohen Tour Montparnasse ist überwältigend Die Reisegruppe hatte genug Zeit um Fotos zu schiessen und die Stadt der Liebe zu bewundern Anschliessend an den Apéro und dem Gang zur Plattform des Tour Montparnasse trafen sich alle wieder vor dem Eingang Von dort aus bewegte sich der Tross durch die grossen Katakomben und Gänge des Bahnhofes Montparnasse Eine Metrofahrt inklusive Umsteigen inzwischen ziemlich zügig führte uns zum Quartier Latin wo ein kleines Restaurant Le Volcan die Gäste erwartete Alte Gemäuer und eine traditionelle Einrichtung mit gedämpftem Licht liess das Lokal sympathisch und einladend erscheinen Typisch französisch war das Nachtessen Boeuf Bourgogne avec pommé sauté et légumes sauté Der hervorragende Service des Personals und die wunderbar gekochten Speisen rundeten den Tag erfolgreich ab Ein paar Verwegene suchten nochmals den Eiffelturm auf um ihn in der Dunkelheit zu bestaunen Funkelt er doch stündlich die ersten fünf Minuten schön wie ein Diamant Der Rest der Gruppe kehrte müde aber zufrieden Richtung Hotel zurück Heimreise und Dank Der Morgen begann früh denn um 8 Uhr startete die Heimreise Pünktlich setzte sich der Reisecar in Bewegung und ohne nennenswerte Vorkommnisse führte dieser alle Gäste wohlbehütet Richtung Schweiz Jonas Waldmeier bedankte sich beim letzten Halt nochmals bei seiner Vorstandskollegin und seinen Vorstandskollegen dass sie dieses Projekt unterstützt haben es sei für Ihn sehr wichtig gewesen Danach bedankte er sich bei Daniel und

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/13-berichte/13-02-archiv/13-02-07-bericht2014/bericht2014.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Les Routiers Suisses, Sektion Schaffhausen Nordostschweiz
    die 18 Löcher in Angriff genommen Mal mehr mal weniger präzise schlugen sich die 13 TeilnehmerInnen durch die verschiedenen Hindernisse und ab und zu fand der Golfball auch den Weg neben das Hindernis Nach gut eineinhalb Stunden und vielen Amüsanten Schlägen stand die Gewinnerin dann fest Juhuuu ohne vorheriges üben durfte ich den ersten Platz vor den zwei zweitplatzierten Susanna Willener und Roger Möckli einnehmen Zum Abschluss der geselligen Runde durfte natürlich ein feines Nachtessen nicht fehlen Dazu führte uns der Weg nach Gerlisberg in das Restaurant Gerlisburg oberhalb von Kloten Im herrlichen Gartenrestaurant wurden wir nebst dem guten Essen auch mit einer imposanten Aussicht verwöhnt Rangliste 1 Stingel Andrea 57 Punkte 2 Willener Susanna 59 Punkte 2 Möckli Roger 59 Punkte 4 Schürch Martin 62 Punkte 5 Cavigelli Bianca 65 Punkte 6 Willener Werner 70 Punkte 7 Dietrich Philipp 71 Punkte 8 Schürch Petra 73 Punkte 8 Rutschmann Daniel 73 Punkte 10 Möckli Kurt 74 Punkte 11 Keller Willi 75 Punkte 11 Rutschmann Ernst 75 Punkte 13 Grau Monika 81 Punkte Andrea Stingel Kassierin Sektion Schaffhausen Nordostschweiz Kegelmeisterschaft Teil 2 am 6 Juli Wir schreiben Samstag den 6 Juli 2013 Der Wettergott hat es hervorragend mit uns gemeint und so können wir mit einem individuellen Nachtessen in der herrlichen Gartenwirtschaft vom Restaurant Rössli in Marthalen unseren zweiten Teil der Kegelmeisterschaft starten Insgesamt fanden 21 Mitglieder und ihre PartnerInnen den Weg nach Marthalen Es fehlten aber auch einige wenige welche dann im Oktober nochmals ihr Bestes geben können Bis gegen 23 Uhr hatten alle ihr Programm absolviert und die Kinder unter den Männern versuchten sich im Temporausch der Bahn zu vergleichen Hoffentlich hält dies die Bahn auch aus Im Moment führt bei den Damen unerwarteter weise einmal nicht Gaby Walser gut sie hält den zweiten Platz sondern Esther Schmid Bei den Herren führt der Titelverteidiger vom letzten Jahr Markus Walser Roger Möckli wartet mit drei Tempoüberschreitungen à 25 Starfabzugspunkten auf dem zweiten Platz Ohne wäre er nun am Lauern auf den Titel Insgesamt wurden an diesem Abend vier Kränze zwei Gassen und sechs Säue erkegelt Also fleissig weiter üben damit am 19 Oktober 2013 vielleicht eine neue Kegelmeisterin und ein neuer Kegelmeister erkoren werden können Rangliste als PDF zum herunterladen Andrea Stingel Kassierin Sektion Schaffhausen Nordostschweiz Juni Grillhöck am 14 Juni Am Freitagabend konnten wir unseren 1 Grillhöck durchführen Wie man so schön sagt die Hoffnung stirbt zuletzt war das Wetter uns diesmal Hold gestimmt So dass der Anlass im Wiesentaler Biergarten stattfand Der begeisterte Relaiswirt verköstigte uns wieder mit leckeren Salaten und Grilladen Nach dem reichhaltigem Essen und intensiven Gesprächen hatte der Schreibende fast vergessen zu fotografieren durfte eines nicht fehlen das Dessert Wie so oft sind solche Abende viel zu kurz und einige kamen erst wieder nach der Geisterstunde nach hause Herzlichen Dank an Theres und Hansjakob Zurbuchen mit Team vom Relais Wiesental in Unterohringen Kurt Möckli Präsident Sektion Schaffhausen Nordostschweiz Mai Pfingstfahrt ins Land des Emmentaler Käses und der Hornusser Pfingstmontag unser Ziel die Region Emmental Der

    Original URL path: http://www.routiers-sh-nos.ch/Neu/13-berichte/13-02-archiv/13-02-06-bericht2013/bericht2013.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive