archive-ch.com » CH » M » MTC.CH

Total: 416

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Krafttraining | MTC Blog | Page 2
    abonnieren RSS abonnieren E Book herunterladen Erhalte unser kostenloses E Book zum Thema Bluthochdruck Medikamente und Training Name E Mail Adresse Tag Cloud Abnehmen Adipositas Ausdauertraining betriebliche Gesundheitsförderung Bewegung Bewegungserziehung Bewegungsmangel Diäten Erholung Ernährung Fettverbrennung Fit am Arbeitsplatz Fitness Freihanteltraining Gelenkarthrose Gelenke Jogging Kinder Knieschmerzen Krafttraining Lucerne marathon Luzern Marathon Marathon Mental Training Motivation Motivationstipps MTC Pieter Keulen Physiotherapie Pieter Keulen Plyometrie Positiv denken Rehabilitation Rücken Rückenschmerzen Sportverletzungen Sprungkraft Stress

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/tag/krafttraining/page/2/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Laufrhythmus – Die richtige Atmung beim Joggen | MTC Blog
    Sprungkraft Stress Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht 3 Feb Laufrhythmus Die richtige Atmung beim Joggen Kategorie Fitness Autor Pieter Keulen Oft wird mir die Frage gestellt Wie soll ich atmen beim Joggen Hier einige Tipps zur Atemtechnik Um diese Frage beantworten zu können ist es wichtig zu wissen dass deine Atmung durch das sogenannte vegetative Nervensystem gesteuert wird Das vegetative Nervensystem steuert alle lebenswichtigen Funktionen dazu gehört natürlich auch die Atmung Der Ablauf verläuft dabei völlig automatisch ähnlich wie der Herzschlag die Verdauung der Stoffwechsel der Blutdruck etc Diese Faktoren lassen sich nicht beeinflussen Wenn wir also zur Anfangsfrage zurückkommen kann ich dir also sagen dass du dir darüber keine Sorgen machen musst Bei jedem Menschen ist die Selbstregulierung des Nervensystems individuell vertrau einfach deinem Körper dass deine Selbstregulierung funktioniert Deshalb ist auch bei jedem Menschen der Laufrhythmus unterschiedlich Wichtig ist dass du dich wohl fühlst und nicht krampfartig irgendeine Atemtechnik durchführst nur weil du irgendwo gelesen hast dass du in einem 3er oder 4er Rhythmus laufen sollst Beim 3er Rhythmus atmest du während drei Laufschritten ein und in den nächsten drei Schritten aus Laufe also nach deinem Empfinden und überlege dir dabei einfach nicht zu viel Ein paar Tipps für unterwegs Die Atmung sollte möglichst durch Mund und Nase erfolgen Bei sehr niedriger Intensität ist eine Atmung nur durch die Nase möglich spätestens bei mittlerer Intensität benötigt der Körper aber mehr Sauerstoff als durch die reine Nasenatmung zur Verfügung steht In kalten Jahreszeiten möglichst durch die Nase einatmen da durch die trockene Luft der Hals und die Stimmbänder schneller austrocknen Ab 15 C solltest du nicht mehr im Freien joggen Ein gemütlicher Spaziergang bringt Abwechslung Die Bauchatmung ist besser weil sich beim Einatmen auch die Bauchdecke hebt Viele Menschen atmen aber nur oberflächlich Um die Bauchatmung

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/02/laufrhytmus-die-richtige-atmung-beim-joggen/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Luzern Marathon – Der letzte Tag vor dem Lauf, Tipps und Tricks | MTC Blog
    Gelenkarthrose Gelenke Jogging Kinder Knieschmerzen Krafttraining Lucerne marathon Luzern Marathon Marathon Mental Training Motivation Motivationstipps MTC Pieter Keulen Physiotherapie Pieter Keulen Plyometrie Positiv denken Rehabilitation Rücken Rückenschmerzen Sportverletzungen Sprungkraft Stress Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht 25 Okt Luzern Marathon Der letzte Tag vor dem Lauf Tipps und Tricks Kategorie Fitness Autor Pieter Keulen Das Bauchkribbeln fängt jetzt richtig an bald geht s los Hier 5 Tipps für die letzten Marathonvorbereitungen 1 Tasche packen Hast Du Deine Tasche bereits am Vorabend gepackt Ist alles drin was du mitnehmen möchtest 2 Guten Morgen Spätestens 3 Stunden vor dem Lauf solltest du sicher aus dem Bett sein und eine leichte Mahlzeit zu Dir nehmen Dabei ist es wieder wichtig genügend zu trinken Grün Tee Wasser Apfelschorle eignen sich gut 3 Musik für unterwegs Läufst Du gerne mit motivierender Musik Achte darauf dass nicht nur Deine Batterien sondern auch die von Deinem Handy IPod aufgeladen sind 4 Kein Stress Es ist sehr wichtig dass du am Morgen keinen Stress bekommst wenn du merkst dass Du noch etwas vergessen hast Nimms locker plane genügend Zeit ein um an den Start zu gehen versorge Deine Tasche rechtzeitig etc Sorge dafür dass Du Deine

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2013/10/luzern-marathon-der-letzte-tag-vor-dem-lauf-3/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Luzern Marathon – Eine Woche vor dem Marathon | MTC Blog
    Eine Woche vor dem Marathon Kategorie Fitness Autor Pieter Keulen Hier einige Tipps für die letzte Woche vor deinem Marathon Die Spannung steigt Noch eine Woche und dann geht es los Wahrscheinlich geht einigen Läufern die eine oder andere Frage durch den Kopf Habe ich alles richtig gemacht Habe ich genügend trainiert Bin ich gut vorbereitet Hier einige Tipps für die letzte Woche vor einem Marathon Hast Du das Gefühl zu wenig trainiert zu haben In dieser letzten Woche wirst Du allfällige Defizite mit Sicherheit nicht mehr gutmachen können In der letzten Woche vor einem Marathon geht es hauptsächlich um die Regeneration und die mentale Vorbereitung auf das Rennen Hier 5 Tipps für die letzte Woche vor dem Marathon 1 Sorge für genügend Regeneration Nebst dem Training ist die Regeneration für den Körper genauso wichtig Der Körper muss sich von den Strapazen der letzten Wochen erholen können Leichte Verletzungen Verspannungen etc müssen auskuriert werden um ein optimales Ergebnis zu erreichen Genügend Schlaf Massage Stretching Spaziergänge lockere Läufe usw sind ein Muss 2 Die mentale Einstellung zählt Ob Du den Marathon schaffst oder nicht wird zu 80 durch Deinen Kopf entschieden In der Woche vor dem Marathon ist es wichtig Dir mental optimal vorzustellen wie du den Lauf absolvierst Man nennt das Visualisieren Je detaillierter Du Deinen Marathon im Kopf positiv vorstellst desto grösser die Chance dass Du erfolgreich sein wirst 3 Passe Deine Kleider den Wetterbedingungen an Überleg Dir Deine Kleiderwahl gut Brauchst Du zusätzliche Kleidung Eine Mütze evtl sogar Handschuhe Was ziehst Du vor dem Start an was während dem Lauf Es ist sehr unangenehm wenn Du 15 Minuten vor dem Start bereits eiskalt bist 4 Optimale Ernährung Sie kennen vielleicht den bekannten Spaghetti Plausch am Vorabend vor dem Marathon Eigentlich unsinnig da gerade in dieser gesamten letzten Woche

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2013/10/luzern-marathon-eine-woche-vor-dem-marathon/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Motivation- Niemals aufgeben! | MTC Blog
    zu erzielen und zwar die innerliche Motivation Ohne diese läuft gar nichts Ich erzähle dir heute eine Geschichte von einer Dame die einfach nicht aufgegeben hat und dies hat sich dann auch für sie ausbezahlt Um motiviert zu bleiben zählen meiner Meinung nach zwei Faktoren 1 Dass man sich gut fühlt und dass man merkt wie die Energie und Lebensfreude sich steigern 2 Dass man ein Resultat erzielt Es wäre natürlich sehr frustrierend wenn man monatelang trainiert und gar keinen Erfolg sehen würde Schmerzen zu haben oder einfach nicht zufrieden mit dem jetzigen Gesundheitszustand zu sein ist für viele unangenehm Wenn man dann sieht dass durch das Training Schmerzen verschwinden und die Lebensqualität sich steigert ist das natürlich wahnsinnig toll Ich hatte mal vor einigen Jahren eine 52 jährige Dame in der Rehabilitation Bei ihr musste man den unteren Rücken versteifen weil sie starke Schmerzen und Abnutzungsschäden hatte Sie war selber nicht so überzeugt von der Operation und wir haben angefangen zu trainieren Es hat 3 Monate gedauert bis sie das erste Mal wieder richtig durchgeschlafen hat Dies war natürlich ein riesiger Motivator Nach 5 Monaten war sie beschwerdefrei und hat nicht mehr aufgehört weiter zu trainieren Weiter ging es nach dem Reha Training mit dem Personal Fitness Training Wir haben angefangen konkrete Ziele zu setzen und daraufhin zu arbeiten Erst war es der Rotseelauf in Luzern und danach der Frauenlauf in Bern Für sie war es ein tolles Gefühl Bis sie sich für den Boston Marathon angemeldet hat welchen sie dann in 3 Stunden und 51 Minuten lief Das ist eine super Leistung und sie war wahnsinnig begeistert und stolz wie Du Dir sicherlich vorstellen kannst Sicher hat es Momente gegeben wo es mal einen Stillstand oder sogar einen kleinen Rückschlag gab aber sie hat nie aufgegeben weiter an

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/12/motivation-niemals-aufgeben/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Kommunikation – 6 Tipps für Rehabilitation und Physiotherapie | MTC Blog
    sollte klare Ziele definieren Wann wieder Joggen wann wieder mit Sprungkrafttraining anfangen wann wieder anfangen mit sportspezifischem Training Ich habe die Erfahrung gemacht dass Sportler schneller fit werden wenn sie ganz klare Ziele vor Augen haben dabei kann man sagen dass je detaillierter diese Ziele sind desto besser ist es für den Sportler Ist auch logisch oder nicht Würdest du deine Energie verschwenden ohne klare Ziele 2 Was muss der Sportler selber dafür tun wieder fit zu werden Es kann nicht sein dass der verletzte Sportler auf dem Tisch liegt und denkt Komm Herr Therapeut machen Sie mich fit so funktioniert dies nicht Der Patient sollte aktiv mitarbeiten in diesem Prozess Ich habe mal vor ein paar Jahren einen Fussballspieler gehabt welcher nur massiert werden wollte Krafttraining möchte er nicht weil ihm dies nicht gut tat Er meinte dass seine Muskeln immer so verspannt werden nach dem Krafttraining eigentlich war es eine schlappe Ausrede weil er zu faul war Da musste ich ganz deutlich ein paar Regeln mit ihm durchnehmen Eine der Regeln war dass es nicht so sein sollte dass der Trainer mehr schwitzt als der Sportler Kurz gesagt er brauchte einen Tritt in seinen Allerwertesten und das habe ich dann auch gemacht 3 Wie oft sollte er in die Physiotherapie kommen Sollte der verletzte Sportler 2 mal in der Woche oder 4 mal in der Woche in die Physiotherapie oder ins Reha Training kommen Du kannst dir sicher vorstellen dass wenn ein Patient ein steifes Schultergelenk hat dies nicht viel besser wird wenn der Therapeut 30 Minuten in der Woche die Schulter durchbewegt dazu braucht es schon noch etwas mehr Patienten die aber akute Entzündungen aufzeichnen sollte man sehr vorsichtig sein Es kann gut sein dass ich einem Patienten mitteile dass er nur einmal in der Woche kommen soll da ich nicht gerne mit entzündeten Gelenken arbeite Da eine zu intensive Behandlung am entzündeten Gelenk meistens schlecht abläuft Es ist wichtig dem Patient zu erklären warum er nur zwei oder mehrere Male in der Woche vorbei kommen soll in das Reha Training 4 Wann kann er erwarten wieder zu Sporten Die wohl entschiedenste Frage für den Sportler Wann kann ich wieder anfangen Return to Sports Ob und wann er wieder anfängt ist von vielen Faktoren abhängig z B Reha Plan sportspezifische Analyse Reha Verlauf mentaler Zustand des Sportlers und weiteres Dabei weiss man dass bei bestimmten Verletzungen die Bindegewebs Strukturen Zeit brauchen damit sie wieder 100 belastbar sind Du kannst dir sicher vorstellen dass wenn ein Fussballer ein Kreuzbandriss erlitten hat er wieder Sprints Sprünge Stop and Go Belastungen durchführen muss damit er überhaupt wieder auf den Fussballplatz anfangen kann Kurz gesagt er sollte in der Reha so stark belastet werden dass ich als Reha Trainer ABSOLUT sicher bin dass ihm nichts mehr passieren kann Er sollte also einige Tests bestehen bevor er wieder sportfähig ist Diese Tests sind äusserst wertvoll für seinen momentanen körperlichen sowie mentalen Zustand Diese Reha Planung sowie die verschiedenen Tests sollte man im

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2015/03/kommunikation-6-tipps-fuer-rehabilitation-und-physiotherapie/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Team Hoyt- eine unglaublich inspirierende Geschichte | MTC Blog
    Keulen Hast du mühe mit deiner Motivation lies dies und es wird sich bestimmt bessern Lies und siehe die Geschichte von Rick und Dick Hoyt Manchmal geschehen Sachen über die danach alle Leute sprechen Diese können entweder sehr traurig oder aber auch inspirierend und motivierend sein Hier kommt so eine Geschichte Ich erinnere mich noch sehr gut daran Vor einigen Jahren sass ich vor dem Fernseher und schaute auf Eurosport die Zusammenfassung des Iron Man Triathlon aus Hawaii Als der Gewinner schon längst im Ziel war zeigte man einige Teilnehmer die zwar nicht zu den Schnellsten gehörten es aber auch bis ins Ziel schafften Es ist eine grossartige Leistung diesen Wettkampf überhaupt bis zum Ende durchzuhalten da er zu den härtesten Triathlons der Welt zählt Plötzlich sah ich auf dem Bildschirm etwas total Aussergewöhnliches In einer Einspielung sah man einen etwas älteren Herrn der einen jüngeren Mann im Rollstuhl vor sich über die Ziellinie schob Ich war total überrascht von dem was ich da gerade gesehen habe War das ein Irrer Das Bild dieser beiden liess mich nicht mehr los Ich wollte unbedingt wissen wer diese zwei waren Das gelang mir dann auch Bei den beiden Iron Man Finishern handelte es sich um Vater und Sohn Rick Hoyt ist körperlich schwerstbehindert und auf den Rollstuhl angewiesen Sein Vater Dick ist ein ehemaliger US Militärmann Und jetzt kommt s Der Vater zieht seinen schwerbehinderten Sohn im Schlauchboot 3 8 Kilometer durch den Ozean transportiert ihn mit dem Velo über eine Distanz von 180km und schiebt ihn schlussendlich im Rollstuhl über die Marathon Distanz von 42 Kilometern Ich war absolut sprachlos Gerne stelle ich euch die beiden im folgenden YouTube Video vor Und Hast Du es geschafft ohne Tränen in den Augen das Video zu schauen Ich immer noch nicht Fazit Es

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/03/team-hoyt-eine-unglaublich-inspirierende-geschichte/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Motivation – Auch in dir steckt ein Gewinner! | MTC Blog
    Jahren war ich als Praktikant in der Physiotherapie in einem Pflegeheim tätig So wie in jedem Pflegeheim gab es viele Pflegerinnen und Pfleger Ich habe die Arbeit dieser Leute die sie täglich gemacht haben immer mit unglaublich viel Bewunderung angeschaut Die Bewohner waschen sie mit Essen versorgen ihnen beim Anziehen helfen Gespräche führen und vieles mehr und dies alles mit viel Enthusiasmus in einer Situation in der die Lohnzahlungen immer wieder gekürzt wurden mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt werden mussten und und und Sollten wir keine Bewunderung für diese Personen haben Ich persönlich habe immer einen riesigen Respekt und Bewunderung für diese Leute empfunden Sie haben Stress bis es geht nicht mehr und sind völlig unterbezahlt Oder was haltest du von allein erziehenden Eltern Vielleicht kennst du in deiner Umgebung auch Menschen die ohne Partner weiter machen müssen weil sie geschieden sind oder sie vielleicht ihren Partner auf Grund einer Krankheit oder eines Unfalls verloren haben Auch sie haben es sicher nicht leichter als Roger Federer Zum Thema Zeit Management können viele Manager einiges von alleinerziehenden Menschen lernen Sicher klagen auch diese Personen manchmal darüber dass es sehr viel ist um was sie sich kümmern müssen und dass sie sich manchmal wünschen ihr Leben wäre anders verlaufen Aber sie erziehen ihre Kinder weil sie möchten dass ihr Kind das Beste bekommt koste es was es wolle Wie ist das mit den Lehrern Es ist sicher keine leichte Aufgabe mehr als 20 verschiedene Charakter Typen in einer Gruppe zu führen und ihnen viel Wissen fürs zukünftige Leben zu vermitteln Wie ist das bei dir Hast du schon mal überlegt was dich zu einem Gewinner macht Ich bin davon überzeugt dass in jedem Mensch ein Gewinner steckt Jeder Mensch hat eine besondere Qualität ein Talent eine Ressource die sie oder er zu einem

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2015/05/motivation-auch-in-dir-steckt-ein-gewinner/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive