archive-ch.com » CH » M » MTC.CH

Total: 416

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Werner Kieser – 12 Minuten Fitness genügt | MTC Blog
    Woche genügt Stimmt das In der Neuen Luzerner Zeitung von 28 Juni behauptet Werner Kieser von vielen gesehen als der Fitnessguru in der Schweiz dass 12 Minuten intensives Training pro Woche genügt um fit zu bleiben Da ich bereits einige Fragen von Kunden und Lesern erhalten habe gehe ich gerne auf dieses Thema ein und gebe euch meine Meinung dazu In der Neuen Luzerner Zeitung vom 28 Juni behauptet Werner Kieser von vielen gesehen als der Fitnessguru in der Schweiz dass 12 Minuten intensives Training pro Woche genügt um fit zu bleiben Da ich bereits einige Fragen von Kunden und Lesern erhalten habe gehe ich gerne auf dieses Thema ein und gebe euch meine Meinung dazu Jede körperliche Anstrengung die du machst sorgt für einen Trainingseffekt egal ob dies nun Treppenlaufen Fitnesstraining Velofahren oder etwas anderes ist Sobald du aus deiner Komfortzone kommst und die Belastung anspruchsvoll genug ist kann man einen Trainingseffekt erwarten Nun ist es aber so dass diese Belastung regelmässig stattfinden soll um mit der Zeit eine Leistungssteigerung zu erhalten Es ist so dass die verschiedenen Trainingsmethoden unterschiedliche Intensitäten haben So gibt es Sportarten mit einer niedrigen Intensität z B Wandern Walking Aquajogging Velofahren und es gibt Sportarten mit höheren Intensitäten wie z B Spielsportarten Nun benötigt jede Sportart eine gewisse Regenerationszeit Prinzip der Superkompensation damit sich der Körper wieder vollständig erholen kann So kann man sagen dass Sportarten mit einer niedrige Bewegungsintensität zwischen 12 und 24 Stunden benötigen damit der nächste Trainingsreiz gesetzt werden kann Intensivere Sportarten brauchen länger in der Regel bis 72 Stunden Nach dieser Erholungszeit ist dein Körper wieder erholt und bereit für das nächste Training Nun zurück zum Artikel von Werner Kieser Er sagt dass 12 Minuten intensives Training pro Woche genügt für deine Fitness Auf Grund der bereits oben erwähnten Aussagen

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/08/werner-kieser-12-minuten-fitness-genuegt/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Sprungkrafttraining – Krafttraining, Tipps und Tricks Teil 6 | MTC Blog
    Körper optimal auf die grossen Belastungen vor welche dein Körper beim Sprungkrafttraining ausgesetzt sind Du kannst Dir sicher vorstellen dass wenn dein Körper zu wenig stabil und zu wenig kräftig ist dass es einen negativen Einfluss auf das Sprungkrafttraining haben wird Die Folgen sind sehr oft Verletzungen am Haltungs und Bewegungsapparat Bei Medium Impact Belastungen solltest Du bereits mit Krafttraining vertraut sein am liebsten mit mindestens 2 jähriger Erfahrung Training mit High Impact Belastungen ohne Krafttraining ist unverantwortlich und wird mit grosser Sicherheit zu Verletzungen führen du solltest bereits 4 Jahre Krafttrainingserfahrungen haben für die High Impact Belastungen und ein Alter von mindestens 18 Jahren haben Ich bin ein grosser Liebhaber von Freihanteltraining und bin der Meinung dass nur mit dieser Methode eine saubere Basis für das S chnell und Explosivkrafttraining gelegt wird Entscheidend ist eine gute Mehrjahres Planung welche methodisch aufgebaut ist und abgestimmt ist auf die Sportart und körperliche Voraussetzungen der Sportler oder Sportlerin Dieser Aufbau funktioniert nach den zgn Pyramiden Prinzip Grob gesagt heisst dies dass die Basis dieser Pyramide die Kraftausdauer steht viele Wiederholungen mit leichten Gewichten im Verlaufe der Zeit ändert sich dies nach weniger Wiederholungen mit steigenden Gewichten Intra Muskuläres Krafttraining Wenn Du anschliessend in der Lage bist mit grösseren Gewichten zu arbeiten macht man eine umgekehrte Pyramide wobei die Explosivität eine bedeutende Rolle spielt Der Aufbau verläuft dann von Schnellkraft nach Explosivkraft prè Stretch nach Plyometrie Sehe Bild Wenn Du mich nun fragen würdest Werde ich eine bessere Sprungkraft bekommen wenn ich nur Krafttraining mache dann muss ich sagen dass dies nicht der Fall ist Sprungkraft bekommst Du nur durch maximale explosive Sprünge Das Krafttraining dient dazu dass dein Skelett und deine Muskeln die Belastungen ertragen können wie bereits erwähnt Einige Autoren gehen davon aus dass ein Sportler in der Lage sein sollte

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/06/sprungkrafttraining-krafttraining-tipps-und-tricks-teil-6/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Sprungkrafttraining- Plyometrische Trainingsmethode Teil 5, Richtlinien für (Top)-sportler | MTC Blog
    Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht 16 Jun Sprungkrafttraining Plyometrische Trainingsmethode Teil 5 Richtlinien für Top sportler Kategorie Fitness Videos Autor Pieter Keulen Trainierst du mehr als 4 5 mal pro Woche und möchtest du deine Sprungkraft und Explosivität verbessern dann gebe ich dir gerne ein paar Tipps wie du deine Ziele erreichen kannst In den beiden andere Blogs Sprungkrafttraining Richtlinien für Anfänger und Sprungkrafttraining Richtlinien für Breitensportler habe ich dir bereits etwas sagen können über wie ich das nenne Low und Medium Impact Übungen In diesen Blog geht es um die High Impact Sprungtrainingsform Auch hier möchte ich mit einer kleinen Auflistung von High Impact Trainingsübungen beginnen Laufsprünge weit und hoch Höhere und grössere Hops und Sprünge Ein und Beidbeinig Maximal Sprünge weit und hoch Niedersprünge Sprünge runter vom Kasten und explosiv hoch Im Video siehst du einen beispiel von die durchführung Niedersprunge VIDEO Niedersprünge High Impact Training Belastungshinweise Anzahl Übungen 4 bis 6 Wiederholungszahl 2 3 Serien Anzahl Sprünge Übung 6 10 Wiederholungspause 2 3 Minuten Charakter Maximal explosiv Bemerkung 1 Für das High Impact Training braucht der Sportler eine Krafttrainingserfahrung von mindestens 4 Jahren aufgrund der grossen Verletzungsgefahr 2 In der Literatur wird angegeben dass Athleten die Niedersprünge auf dem Programm haben in der Lage sein sollten bei den Kniebeugen ein 1 Wiederholungsmaximum von 1 ½ bis 2 mal das eigene Körpergewicht Kniebeugen stemmen zu können 3 Bei allen Sprungbelastungen darf die Ferse nicht auf den Boden kommen Schlägt bei einer Sprungbelastung meistens Niedersprünge die Ferse durch ist der Trainingszustand des Sportlers ungenügend oder die Sprunghöhe zu hoch 4 Das Sprungkrafttraining sollte direkt nach dem Aufwärmen stattfinden da es sich bei dieser Trainingsmethode um ein maximal qualitatives Training handelt welches konzentriert und ohne Vorermüdung stattfinden sollte 5 Trainingsmethode maximal 3 mal pro Woche durchführen mit

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/06/sprungkrafttraining-plyometrische-trainingsmethode-teil-5-richtlinien-fuer-top-sportler/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Sprungkrafttraining- Plyometrische Trainingsmethode Teil 4, Richtlinien für Breitensportler | MTC Blog
    Lucerne marathon Luzern Marathon Marathon Mental Training Motivation Motivationstipps MTC Pieter Keulen Physiotherapie Pieter Keulen Plyometrie Positiv denken Rehabilitation Rücken Rückenschmerzen Sportverletzungen Sprungkraft Stress Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht 9 Jun Sprungkrafttraining Plyometrische Trainingsmethode Teil 4 Richtlinien für Breitensportler Kategorie Fitness Medizin Autor Pieter Keulen Du trainierst 2 bis 4 mal die Woche und möchtest deine Sprungkraft und Explosivität verbessern Im Blog Sprungkrafttraining Richtlinien für Anfänger Low Impact habe ich bereits ein paar Tipps gegeben für Sportler die gerade anfangen die Sprungkraft zu trainieren und das vorerst noch mit einer niedrigen Intensität Gerne gebe ich dir ein paar Richtlinien um dieses Ziel zu erreichen Bei den Medium Impact Trainingsformen wird die Intensität des Trainings gesteigert Die Durchführung ist explosiver und die Belastungen für Muskeln Sehnen und Skelett erhöht Folgende Sprungmethoden eignen sich ideal für Medium Impact Sprünge Breitensportler 2 bis 4 mal wöchentlich Scheren Sprünge Treppen Sprünge 2 Stufen gleichzeitig Einbeinige Skipping Sprünge Einbeinige Sprünge auf der Stelle oder auf einer Erhöhung Squat Jumps Froschhüpfen Rhythmusläufe über Bänke Medium Impact Training Belastungshinweise Anzahl Übungen 3 bis 4 Wiederholungszahl 2 4 Serien Anzahl Sprünge Übungen 8 10 Wiederholungspause 2 3 Minuten Anstrengungsgrad Mittel bis explosiv Bemerkungen 1 Bevor Du mit diesen Trainingsformen anfängst solltest du eine gute Basis im Krafttrainingsbereich haben Ideal ist das Freihanteltraining mehr darüber in einem späteren Blog Teil 6 2 Beim Sprungtraining sollte nicht auf der Ferse gelandet werden sondern möglichst auf dem Vorderfuss Denn das Ziel ist es dass man den Sprung mit der Muskulatur auffängt 3 Diese Trainingsmethode solltest du maximal 3 mal die Woche durchführen am besten mit 72 Stunden Pause zwischen den Trainingseinheiten Im Blog Sprungkrafttraining Teil 2 habe ich über die Kriterien des Sprungkrafttrainings gesprochen Es ist wichtig diese Richtlinien im Auge zu behalten um Verletzungen vorzubeugen Dies könnte

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/06/sprungkrafttraining-plyometrische-trainingsmethode-teil-4-richtlinien-fuer-breitesportler/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Sprungkrafttraining- Plyometrische Trainingsmethode Teil 3, Richtlinien für Anfänger | MTC Blog
    Rücken Rückenschmerzen Sportverletzungen Sprungkraft Stress Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht 2 Jun Sprungkrafttraining Plyometrische Trainingsmethode Teil 3 Richtlinien für Anfänger Kategorie Fitness Autor Pieter Keulen Richtlinien für Anfänger die Sprungkraft zu verbessern Kann ich als Anfänger oder als Hobbysportler alle Sprungkrafttrainingsformen machen Rein theoretisch könntest du das aber das Verletzungsrisiko wäre sehr hoch Deshalb gebe ich dir ein paar Richtlinien Sprungkrafttraining Anfänger um das Verletzungsrisiko zu minimieren Die Sprungkraft teile ich gerne in drei verschiedene Stufen ein Low Medium und High Impact Übungen Als Anfänger startest du mit den Low Impact Trainingsformen Die Low Impact Sprungübungen sind geeignet für Personen die noch keine grosse Trainings Erfahrung haben Jugendliche oder Patienten im Reha Training Beispiel Low Impact Übungen Trainingsformen Sprung ABC Übungen Rhythmussprünge Seitwärtssprünge Treppenlaufen nach oben und nach unten Seilspringen Niedrige und kleine Hüpfer Sprünge über Bänke und Seile 25 35 cm Belastungshinweise zu Low Impact Übungen Anzahl Übungen 3 bis 6 Wiederholungszahl 2 3 Serien Anzahl Sprünge Übung Bis 20 Sekunden Belastung A lacktisch Wiederholungspause 2 3 Minuten Anstrengungsgrad locker bis mittel spielerisch Tipps Low Impact Sprungtraining 1 Low Impact Trainingsformen können ebenfalls bei Jugendlichen angewendet werden da viele Sprungformen auch spielerisch absolviert werden können 2 Wenn die Qualität der Sprünge nachlässt sollte eine Pause gemacht werden oder das Training sollte beendet werden bspw aufgrund von Ermüdung 3 Beim Sprungtraining sollte auf dem Vorderfuss und nicht auf den Fersen gelandet werden und zwar deshalb weil die Muskulatur den Sprung abfängt 4 Diese Trainingsmethode maximal 3 mal wöchentlich absolvieren 5 Kombiniere dieses Sprungkrafttraining mit einem Kräftigungstraining welches nur mit dem Körpergewicht insbesondere dem Rumpf und den Beinen gemacht wird Im Blog Sprungkrafttraining Teil 2 habe ich über die Kriterien des Sprungkrafttrainings geschrieben Es ist wichtig diese Richtlinien im Auge zu behalten um Verletzungen vorzubeugen Diese Themen könnte

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/06/sprungkrafttraining-plyometrische-trainingsmthode-teil-3-richtlinien-fuer-anfaenger/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Sprungkrafttraining- Die Plyometrische Kraftmethode, Teil 2 | MTC Blog
    Nun ist es so je kürzer und explosiver diese Reaktion ist desto grösser ist der Trainingseffekt Deswegen solltest Du folgende Kriterien im Sprungkrafttraining befolgen 1 Qualität vor Quantität Viele Trainer sind immer noch der Meinung dass das Plyometrische Training ein hervorragendes Mentales Training ist Die Athleten sollten eine Bärenmuskulatur haben Dann hat man jedenfalls etwas gemacht Dies ist aber nicht so Leute In dieser Trainingsmethode geht es nicht darum dass Athleten erschöpft sind und oder werden am ende des Trainings Es geht um die Steigerung der Explosivität und das erreicht man nicht durch quantitatives Training Entscheidend ist also der möglichst explosive Kraft Landung Sprung und dies wird halt nicht erreicht bei einem zu stark ermüdeten Athleten Deswegen sind die Pausen Umfang von den Anzahl Sprüngen Serien und die Wiederholungen entscheidend in der Plyometrischen Kraftmethode 2 Optimale technische Durchführung grösseres Verletzungsrisiko Die technische Durchführung ist äusserst wichtig Die Landungen sollten z B immer auf dem Vorderfuss stattfinden um den gewünschten reflektorischen Effekt zu erzielen Landet der Athlet auf der Ferse oder schlägt die Ferse durch ist die Sprunghöhe zu hoch oder die Ermüdung zu gross darüber mehr in den nächsten Blogs Auch wichtig bei der Landung ist die Position der Beine Landet man in der Position mit X oder O Beine Was wieder einen negativen Effekt auf die Beinachsen hat Im Blog Sportverletzungen vorderes Kreuzband Beinachsentraining kann ich Dir mittels eines Videos mehr darüber erzählen Aus diesem Grund sollte der Trainer immer ein gutes Auge auf die technische Ausführung der Sprünge haben 3 Stabile Kraftbasis ist notwendig Wenn Du überhaupt keine Körperspannung hast kannst Du mit Sicherheit davon ausgehen dass dein Sprungkrafttraining zu Verletzungen führen wird Sehnenansatz Probleme Rücken und muskuläre Verletzungen sind vorprogrammiert Beim Sportler geht man davon aus dass man bei Kniebeugen 1 5 mal das Körpergewicht stemmen sollte

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/05/sprungkrafttraining-die-plyometrische-trainingsmethode-teil-2/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Freihanteltraining | MTC Blog | Page 2
    Pilates News Kontakt Suchen k Kategorien Abnehmen 24 Allgemein 38 Fit am Arbeitsplatz 29 Fitness 66 Gesundheit 67 Medizin 57 Videos 32 Blog abonnieren Newsletter abonnieren RSS abonnieren E Book herunterladen Erhalte unser kostenloses E Book zum Thema Bluthochdruck Medikamente und Training Name E Mail Adresse Tag Cloud Abnehmen Adipositas Ausdauertraining betriebliche Gesundheitsförderung Bewegung Bewegungserziehung Bewegungsmangel Diäten Erholung Ernährung Fettverbrennung Fit am Arbeitsplatz Fitness Freihanteltraining Gelenkarthrose Gelenke Jogging Kinder Knieschmerzen Krafttraining Lucerne marathon Luzern Marathon Marathon Mental Training Motivation Motivationstipps MTC Pieter Keulen Physiotherapie Pieter Keulen Plyometrie Positiv denken Rehabilitation Rücken Rückenschmerzen Sportverletzungen Sprungkraft Stress Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht Freihanteltraining 1 Mai Kategorie Fitness Videos Top drei Freihantelübungen Teil 2 Bankdrücken Eine der besten Übungen für deinen Oberkörper ist das Bankdrücken Hier einige Tipps zur Durchführung Weiterlesen 24 Apr Kategorie Fitness Videos Top drei Freihantelübungen Teil 1 Kniebeugen Squats Kniebeugen ist wohl die effektivste Beinübung überhaupt Anhand nachfolgendem Video erkläre ich euch auf einfache Weise wie Ihr diese grossartige Übung richtig umsetzt und auf was Ihr dabei achten müsst Weiterlesen 6 Mrz Kategorie Fitness Freihanteltraining 10 Gründe für Erfolgreiches Training Du nutz im Fitness nur die Trainingsgeräte und Freihanteltraining ist für dich ein Fremdwort Hier sind

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/tag/freihanteltraining/page/2/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Abnehmen- Gesundheitsirrtümer Training und Abnehmen | MTC Blog
    mit elektrischen Simulatoren reicht aus um Fett zu reduzieren Mit elektrischen Muskelsimulatoren wirst Du niemals eine grosse Muskelmasse aufbauen können Mit elektrischen Impulsen kannst Du zwar kleine Muskelkontraktionen bewirken jedoch nicht ausreichend für grosse Resultate Mythos 3 Mit Vibrationsplatten reduzierst Du den Fettgehalt Verschiedene Hersteller machen sehr grosse Versprechungen Wenn Du allerdings z B einkaufen gehst verlierst Du die gleiche Menge Energie wie wenn Du auf eine Vibrationsplatte stehst Du müsstest also einige Stunden durchgeschüttelt werden um überhaupt ein Kilo abzunehmen Mythos 4 Ausdauertraining ist die beste Methode um Fett zu verlieren Ausdauertraining ist auf jeden Fall sehr wichtig allerdings wird die Auswirkung des Krafttrainings immer noch stark unterschätzt Muskeln verbrennen mehr Kalorien als Fett Je mehr Muskeln man hat desto mehr Fett wird man los und desto einfacher kann man das Gewicht unter Kontrolle halten Mythos 5 Um Fett loszuwerden muss man möglichst lange mit einer tiefen Intensität trainieren Am Ende des Tages ist die Menge der verbrauchten Kalorien entscheidend Um Fett loszuwerden musst Du mehr Kalorien verbrauchen als Du zu Dir nimmst Das beste Trainingsprogramm ist also auch von Person zu Person unterschiedlich Mythos 6 Durch Bauchmuskel Training verschwindet das Fett rund um den Bauch Egal wie viele Bauchmuskelübungen Du auch machst das Fett an Deinem Bauch wird nicht verschwinden Um sichtbare Bauchmuskeln zu bekommen musst Du Dir einen sehr tiefen Körperfettanteil erarbeiten Dafür brauchst Du ein komplettes Fitnessprogramm und eine optimale Ernährungsanpassung Mythos 7 Für schlanke Muskeln muss man mit vielen Wiederholungen und wenig Gewicht trainieren Schlanke Muskeln existieren nicht Die Form Deines Körpers wird durch zwei Faktoren bestimmt Muskeln und Fett Wenn das Fettgewebe reduziert wird werden Deine Muskeln besser sichtbar und Dein Körper bekommt eine bessere Körperkontur Mythos 8 Mit neuen Fitnesstrends wie Pilates Body Balance und Yoga verlierst Du Fett Diese Trainingsmethoden sind nicht

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2014/01/abnehmen-gesundheitsirrtuemer-training-und-abnehmen/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive