archive-ch.com » CH » M » MTC.CH

Total: 416

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Übergewicht | MTC Blog
    du 1 ½ Liter Cola in einen Kochtopf giesst und dies kochst Sehr beliebte Getränke sind Cola und andere Limonaden In diesem Blog möchte ich dir gerne nur ein Video zeigen Stell dir am Ende vom Video die Frage was für deinen Körper besser ist Wasser oder Coca Cola Weiterlesen 18 Aug Kategorie Abnehmen Allgemein Motivation der Motivations Frosch Was Motivation und Durchsetzungsvermögen angeht ist es gut nicht immer auf die anderen zu hören wenn sie sagen Du schaffst es nicht Manchmal ist es gut taub zu sein Vor einigen Jahren fand ich diesen Text Ich fand ihn super und deswegen möchte ich ihn auch euch zum Lesen anbieten Diesen Text kann man für viele verschiedene Themen verwenden Weiterlesen 7 Aug Kategorie Abnehmen Abnehmen ist Kopfsache Tipps für Schwerübergewichtige Wenn ich mit stark übergewichtigen Personen zu tun habe versuche ich immer herauszufinden WESHALB sie übergewichtig geworden sind Es gibt meistens einen Grund für die starke Gewichtszunahme Geht es beim Abnehmen nur um die Ernährungsumstellung und ums mehr Sport treiben Heute bespreche ich ein sensibles Thema nämlich was dein Kopf mit diesem Thema alles zu tun hat Weiterlesen 4 Aug Kategorie Fit am Arbeitsplatz Medizin Thrombose Was tun Tipps und Tricks Thrombose Die Entstehung dieser so genannten Blutgerinnsel wird durch langes Sitzen gefördert Dies kann im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen Statistisch hat man festgestellt dass besonders Personen gefährdet sind die in den letzten 4 Wochen vor der Erkrankung mehr als 3 Stunden sassen Weiterlesen 31 Jul Kategorie Abnehmen Gesundheit Videos Sommerfigur Cellulitis Tipps und Tricks Cellulite oder Orangenhaut kommt bei rund 80 aller Frauen vor Was ist das und was kann man dagegen tun Dass die Cellulite fast ausschliesslich Frauen betrifft liegt am speziellen Aufbau ihrer Haut und an deren Reaktion der weiblichen Hormone Die Lederhaut ist bei Frauen

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/tag/uebergewicht/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Russian Twist – ideales Bauchmuskel Training | MTC Blog
    Pieter Keulen Physiotherapie Pieter Keulen Plyometrie Positiv denken Rehabilitation Rücken Rückenschmerzen Sportverletzungen Sprungkraft Stress Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht 20 Apr Russian Twist ideales Bauchmuskel Training Kategorie Fitness Videos Autor Pieter Keulen Eine der meist effektiven Bauchmuskel Trainingsübungen ist der Russian Twist Nicht nur Profisportler führen diese Übung durch auch für Anfänger ist dies eine perfekte Übung für die gesamte Bauchmuskulatur Kräftige Bauchmuskulatur sieht nicht nur gut aus kräftige Bauchmuskeln sind auch wichtig für eine stabile Rumpfmuskulatur Im Trainingsraum sieht man als häufigstes Bauchmuskeltraining immer noch den klassischen Sit up Der Russian Twist aber ist eine sehr gute und meiner Meinung nach noch effektivere Bauchmuskel Übung Ausgangshaltung Sitze auf den Boden mit deinen beiden Beinen in der Luft und die Knien leicht angewinkelt Halte ein Gewicht an deine Brust Je nach Trainingslevel kannst du ein grösseres oder kleineres Gewicht meistens einen Langhantelscheibe nehmen Durchführung Jetzt drehst du das Gewicht von links nach rechts Dabei berührt das Gewicht fast den Boden Variationen Es gibt verschiedene Variationsmöglichkeiten für diese Übung Mit gestreckten oder gebogenen Armen Mit leichten schnellen Bewegungen und oder mit grösseren Gewichten langsamere kontrollierte Bewegungen Während der Rotation von links nach rechts kannst du deine Beine abwechselnd strecken Velofahren in der Luft Beine beugen und strecken während der Bewegung von links nach rechts Für Anfänger Bist du noch nicht so gut trainiert oder hast du Mühe mit dieser Übung dann kannst du gerne auch mal deine Beine auf den Boden stellen oder unter einem Schrank oder Gegenstand fixieren Sicher ist es auch erlaubt ohne Gewichte anzufangen Was solltest du beobachten Wenn du akute Rückenprobleme hast solltest du diese Übung nicht durchführen Versuche deinen Rücken während der gesamten Übung gerade gestreckt zu halten Es ist wichtig Spannung im Körper zu haben während der Durchführung Wir empfehlen fürs optimale

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2016/04/russian-twist-ideales-bauchmuskel-training/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Rückenschmerzen – Die Verletzte Bandscheibe | MTC Blog
    und Entlastung die Diffusionsvorgänge in der Bandscheibe angeregt wird Stoffwechselschlacken werden abgegeben Ernährungsstoffe aufgenommen Dies ist dann auch der Grund wieso man morgens früh beim Aufstehen bis zu 3 Zentimeter grösser ist als am Ende des Tages Einige von euch werden sicher das Problem der Anlaufschwierigkeiten kennen Man steht aus dem Bett auf und hat das Gefühl ein Brett im Rücken zu haben Das was man dort spürt sind die Folgen der Schwerkraft im Liegen werden die Ernährungsstoffe aufgenommen und durch den Druck der durch die Schwerkraft entsteht wird die Bandscheibe wieder belastet und die Schlacken werden abgegeben Nun ist es aber so dass durch Sachen wie langes Sitzen Stehen oder auch langes Liegen diese Vorgänge negativ beeinflusst werden mit den Folgen dass die Lamellen die den Gallertkern stabilisiert brüchiger und dadurch weniger Schutz für den Gallertkern geben Mit diesem Wissen kannst du also begreifen dass Bewegung eine sehr wichtige Rolle in der Kondition der Bandscheibe spielt Die Leser unter euch die eine Hauptsächlich sitzend tätige Arbeit haben laufen die grösste Gefahr einen Bandscheibenvorfall zu erleiden Durch die sitzende Arbeit findet der Belastungs und Entlastungsprozess kaum noch statt da praktisch keine notwendige Belastung stattfindet Zusätzlich wird der Gallertkern durch das viele Sitzen nach hinten verschoben Dies hat zur Folge dass auf die Lamellen eine Fehlbelastung zwischen Zug und Drückkräfte entstehen Bei schnelleren plötzlichen Bewegungen meistens vom Bücken zur Streckung kombiniert mit einer Drehung vom Oberkörper kann es zu einer Bandscheibenverletzung führen Sehr oft kommen Patienten zu uns die nach Gartenarbeit plötzlich Rückenprobleme evt einen Hexenschuss haben Eine andere Sportart bei der Rückenschmerzen häufig vorkommt ist Golf Tagsüber im Büro sitzen und kaum aufgewärmt auf den Golfplatz gehen und Los Peng der Rücken lässt grüssen In meinem Blogbeitrag Golf Der Rücken Ihr grösstes Handicap Habe ich bereits mehr zu diesem Thema

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2016/04/rueckenschmerzen-die-verletzte-bandscheibe/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Das moderne Warming up | MTC Blog
    Kinder Knieschmerzen Krafttraining Lucerne marathon Luzern Marathon Marathon Mental Training Motivation Motivationstipps MTC Pieter Keulen Physiotherapie Pieter Keulen Plyometrie Positiv denken Rehabilitation Rücken Rückenschmerzen Sportverletzungen Sprungkraft Stress Stressmanagment Stressreduzierung Teambuilding Tipps Training Trainingsplanung Wundheilung Übergewicht 6 Apr Das moderne Warming up Kategorie Fitness Videos Autor Pieter Keulen Wenn du ins Krafttraining gehst machst du dann wie alle anderen Leute dein Aufwärmprogramm Standard auch auf dem Crosstrainer Velo oder Laufband Gerne möchte ich dir mal zeigen wie ein Warming up oder lieber gesagt Trainingsvorbereitung auch aussehen könnte Stell dir vor du sitzt 8 Stunden pro Tag auf einem Büro Stuhl dein Rücken ist so steif wie ein Holzbrett deine Muskulatur hat sich während des gesamten Tages wunderprächtig verkürzt und deine Muskeln sind vom Heben einer Kaffeetasse nicht gerade überfordert Du gehst am Abend ins Fitness und führst traditionell dein 20 Minutiges Warming up auf dem Velo durch ist dies nun wirklich ein Warming up für deinen gesamten Körper oder ist es mehr eine leichte Herz Kreislauf Anregung In dem Warming up ist es äusserst wichtig das alle Muskelgruppen und Gelenke beansprucht werden Da reicht es nicht 20 Minuten auf einem Velo zu fahren und anschliessend ein Oberkörpertraining zu absolvieren Verstehst du was ich meine In dem folgenden Video möchte ich dir gerne zeigen wie ein modernes Warming up aussehen könnte Sicher gibt es unzählige Variationsmöglichkeiten dieses Video kannst du dann auch als Richtlinie betrachten dein Warming up mal anders zu gestalten als das was du bis jetzt gewohnt bist Wie du gesehen hast sind dies einfache Bewegungsformen welche alle Gelenke und Muskelgruppen in einem Full Range of Motion beanspruchen Die Dauer dieses Warming up beträgt maximal 10 Minuten ich würde dies gar nicht länger machen weil ich dann mehr Zeit für mein Freihantel Training habe Ich liebe diese Form von Trainingsvorbereitung

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2016/04/das-moderne-warming-up/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Osteoporose – Teil 3 Krafttraining bei Osteoporose Patienten | MTC Blog
    sind diverse Faktoren die mitbestimmen wann man den nächsten Schritt machen wird Geführte Trainingsgeräte haben bei Kraftsport nicht immer einen guten Ruf Man trainiert zu wenig die Koordination die Stabilität wird vernachlässigt ist nicht funktionell usw Dies sind Vorwürfe welche ich immer wieder höre Zum Teil stimmt dies auch aber wenn Personen länger nicht trainiert haben und wo Osteoporose diagnostiziert worden ist kann diese geführte Trainingsmethode ein sehr guter Einstieg für den nächsten Schritt sein Das Training mit Freihanteln Schritt 2 Freihanteltraining Anlernen der richtigen Technik Ich gebe zu Freihanteltraining ist nicht jedermanns Sache Insbesondere ältere Personen haben manchmal Mühe mit den Lang und Kurzhanteln Doch bin ich ohne Zweifel der Meinung dass wenn man wirklich Leistungssteigerung haben möchte nichts an diesem Weg vorbei führt Es ist dann auch die Aufgabe des Trainers Physiotherapeuten die Patienten zu motivieren es doch zu versuchen In der Regel stelle ich fest dass wenn man bereits Schritt 1 und 2 durchgeführt hat Schritt 3 leichter fällt als wenn man sofort mit Freihanteltraining anfangen möchte Die ideale Übungswahl des Freihanteltrainings besteht aus Übungen wo grosse Muskelpartien gleichzeitig aktiv sind u a Kniebeugen Kreuzheben Ausfallschritts Umsetzten Clean Ausstossen Jerk Dies nennen wir die Hauptübungen Daneben gibt es die Nebenübungen die Nebenübungen sind Übungen wo kleinere und isoliertere Muskelpartien belastet werden Im Prinzip sind dies alle anderen Übungen die keine Hauptübung sind welche ich bereits erwähnt habe Für Menschen mit einem Osteoporose Risiko sind die u a Handgelenk Curls Biceps Curls Triceps Extension Schulter drücken Neck Press Vorüber gebücktes Rudern Bent over Row Ein wichtiger Hinweis für Trainer ist dass es nicht erwünscht ist einen Übungsdurchfall mit den Patienten zu machen Halten Sie sich vorerst an höchstens 5 6 Übungen und fangen Sie an damit zu trainieren Man sollte mindestens 4 5 Trainings an dem Techniktraining spendieren Bei dem Techniktraining geht es vorerst um ein Underloaded Training wo nicht das Gewicht aber die technische Durchführung im Mittelpunkt steht Schritt 3 Freihanteltraining Belastbarkeitsphase Erst nachdem eine gute Technik angelernt wird kann man damit anfangen die Belastung und Intensität des Trainings zu steigern So gibt es im Bereich Kraft diverse Trainingsmethoden Extensive Kraftausdauer 30 40 20 Wiederholungen und mehr Intensive Kraftausdauer 40 60 20 12 Wiederholungen Hypertrophietraining 60 80 12 6 Wiederholungen Intramuskuläres Krafttraining 80 95 6 3 Wiederholungen Wir haben vorher gesehen dass Trainingsbelastungen mit 60 bis 80 Hypertrofietraining ein Wiederholungsmaximum das optimale Training ist Nicht jeder Osteoporose Patient kann sofort mit hohen Belastungen anfangen zu trainieren dieser methodische Aufbau braucht Zeit und ist nicht innerhalb von ein oder zwei Monaten erreichbar Es kann pro Person sehr unterschiedlich sein und muss deshalb individuell abgestimmt werden Da es mit der biologischen Adaption zu tun hat benötigt es einen Aufbau Kurz gesagt ihre Muskeln Bänder Sehen Knochen usw müssen sich auf die neue Belastungen einstellen Dafür ist es äusserst wichtig sich durch Spezialisten beraten zu lassen Kriterium Belastungssteigerung Es gibt einige Regeln die für eine Steigerung des Trainings wichtig sind Gerne mache ich eine kurze Auflistung Wie fortgeschritten ist die

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2016/03/osteoporose-teil-3-krafttraining-bei-osteoporose-patienten/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Osteoporose – Teil 2 Krafttraining ist Knochentraining | MTC Blog
    diese Belastung bekommen Ihre Knochen keinen mechanischen Reiz mehr und bauen sich diese ab also Use it or Lose it Bewegung und Training ist also notwendig um Ihre Knochen stärker zu machen Um knochenwirksame Effekte zu erzielen müssen die Trainingsreize kontinuierlich gesteigert werden Vor allem sollten die Trainings Belastungen die üblichen Alltagsbelastungen deutlich übersteigen wenn ein Gewinn an Knochenmasse erzielt werden soll Overload Prinzip Es braucht also eine regelmässige Anpassung Ihres Trainingsprogramms Die Belastungen müssen methodisch gesteigert werden um andauernde Trainingseffekte zu erzielen Wird dieser Trainingsprozess unterbrochen werden sich die Effekte auf Ihr Skelettsystem wieder bis zum Ausgangsniveau zurückbilden Ihre Muskeln Wenn wir nun die Muskelkraft anschauen weiss man dass die Muskelkraft im steigenden Alter abnimmt Wenn man durch Training nicht aktiv etwas dagegen tut verliert man vom 20 bis zum 70 Lebensjahr 35 40 der Muskelmasse was irgendwann dazu führt dass die Muskelkraft zum limitierenden Faktor für die alltägliche Lebenstüchtigkeit wird Wenn wir den Knochenverlust mit dem Verlust der Muskelmasse kombinieren verstehen Sie dass dies bei steigendem Alter zu erheblichen Problemen führen kann Im Alltag kann man dies einfach wahrnehmen wenn man ältere Personen über die Strasse gehen sieht insbesondere im Winter Sie sind unsicher machen kleinere Schritte und wenn Sie dann ausrutschen kann es zu Spontanfrakturen von Oberschenkel und oder Hüfte kommen Es braucht aber gar nicht so viel um die Risikogefahr zu reduzieren Bereits sehr einfache Übungen welche man auch überall durchführen kann Stand auf einem Bein mit Augen geöffnet oder Augen geschlossen balancieren auf einer wackeligen Unterlage sind bereits sehr einfache Übungen um Ihre Sturzgefahr zu reduzieren Trainingswissenschaftlicher Aspekt Was bedeutet dies nun alles für Ihr Training Studien haben gezeigt dass nicht die Dauer sondern vielmehr die Häufigkeit der Übungen in Kombination mit deren Intensität die Höhe des knochenanabolen Effektes zu bestimmen scheint Kurze intensive Belastungen haben eine höhere knochenanabole Wirkung als langdauernde weniger intensive Die Sporthochschule von Köln konnte bei einer Studie mit 382 Leistungssportlern Alter 18 bis 30 Jahre nachweisen dass besonders die Kraft und Spielsportler die höchste Knochen dichtwerte aufzeichnen Hingegen Sportler welche reines Ausdauertraining Radfahren Laufen Triathlon Schwimmen absolvierten keine Knochenstimulierende Wirkungen hatten Dies zeigte also dass Sportarten wo es darum ging kurze Sprints Sprünge Antritte und Stop s für die knochenstimulierende Wirkung erheblich effektiver sind Krafttraining ist Knochentraining Funktioneller Untersuch Wenn Osteoporose Patienten zu uns kommen führe ich einen funktionellen Bewegungsuntersuch durch In diesem Untersuch demonstriert der Patient wie alltägliche Bewegungen durchgeführt werden Einige Sachen welche ich sehen möchte sind Wie läuft der Patient und wie weit kann er laufen Wie läuft er die Treppe hoch und runter Wie setzt er sich hin und wie weit kann er absitzen Wie bückt er sich Wie weit kann er sich strecken Wieviel kann er heben Wie zieht er einen Pullover aus Also ganz einfache tägliche Handlungen Ich beobachte wie diese Bewegungsabläufe verlaufen und ausgerechnet dass was der Patient nicht kann kommt auf meine Liste für Übungen welche ich trainieren möchte Ein einfaches Untersuchungsprotokoll könnte also folgendermassen aussehen Was habe ich nun gemacht Ich

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2016/03/osteoporose-teil-1-krafttraining-ist-knochentraining/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Osteoporose – Teil 1 Risikofaktoren und Prophylaxe | MTC Blog
    Die momentanen Kosten bei Sturzverletzungen betragen heutzutage 1 4 Milliarden pro Jahr Aus diesem Grund sollte das Ziel Osteoporose Training sein Behalt der momentanen Knochenmasse Verbesserung Verdichtung der Knochenmasse peak bone mass Reduzierung der Sturzgefahr Förderung der allgemeinen Beweglichkeit Verbesserung der Alltagsmotorik Schmerzreduzierung Früherkennung Bei Ihrem Hausarzt haben Sie die Möglichkeit mittels eines Risikofragebogens abzuklären ob Sie ein erhöhtes Risiko haben und ob Sie Osteoporose gefährdet sind Sind Sie sehr schlank haben Sie Essstörungen oder Essstörungen gehabt sind Ihre Eltern auch von Osteoporose betroffen oder Rauchen Sie dann lohnt es sich eine Abklärung zu machen Risikofaktoren für die Entstehung einer Osteoporose Bewegungsarmut von Jung bis ins spätere Alter Rauchen Veranlagung der Eltern an dauernde Einnahme von Kortison Magersucht oder extrem niedriges Körpergewicht in den Jugendjahren Frühe Menopause Östrogenmangel Kalzium und Vitamin D Mangel Kinder und Bewegung Die Basis der Knochenstärke wird bereits in der Jugend gelegt In diversen Publikationen www mtc ch blog habe ich bereits darauf hingewiesen wie entscheidend Bewegung in den Jugendjahren ist und welche Rolle die Eltern in diesem Prozess spielen Die Vorbildfunktion der Eltern hat eine grosse Bedeutung Insgesamt kann angenommen werden dass aktivere Kinder mit einer um 5 bis 10 höheren peak bone mass maximal aufgebaute Knochenmasse aus der Jugend hervorgehen und somit die Kritische Frakturschwelle erst ca 10 Jahre später als inaktive Kinder erreichen Auch nach Abschluss des Längenwachstums kommt es noch zu einem weiteren Knochenanbau sodass zwischen dem 30 35 Lebensjahr die maximale Knochenmasse erreicht wird Etwa ab dem 35 Lebensjahr überwiegen die Abbauvorgänge und die Knochenmasse nimmt von Natur aus wieder langsam um ca 1 ab Ihre Knochen Ihr Skelett ist ein wahres Wunderwerk der Natur Wussten Sie dass jährlich 10 Ihres Skeletts umgebaut wird Dies bedeutet also dass Sie nach 10 Jahren ein total neues Skelett haben Wenn Sie Ihr Skelett

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2016/03/osteoporose-risikofaktoren-und-prophylaxe-teil-1/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Tun…oder Sterben… | MTC Blog
    Trainingszentrum und nach 5 Sekunden sagte er Ups ich bin hier falsch Zufällig stand ich hinter der Rezeption und sagte Ihm Ob Sie hier falsch sind kommt darauf an wie Sie es betrachten Statt dass er sich sofort umdrehte blieb er doch neugierig stehen und sah den verschiedenen Leuten beim Trainieren zu Ich lief auf Ihn zu und bot Ihm an einen kleinen Rundgang zu machen Wir stellten uns vor und so liefen Rolf und ich durch das MTC in Emmenbrücke Er erwähnte dass er Inhaber eines Unternehmens in der Zentralschweiz ist und dass sein Unternehmen explosiv gewachsen ist Ich fragte Ihn was er so in seiner Freizeit macht Freizeit Sagte er hat er nicht während der Woche beschäftigt er sich mit dem Tagesablauf Mitarbeitergespräche Bestellungen Kunden Akquisition und und und Es wunderte mich dass er nicht erwähnte dass er am Abend auch noch die Fenster putzt An den Wochenenden ist er dann mit der Administration beschäftigt Das macht er also in seiner Freizeit Statt zu entspannen sitzt er vor seinem PC und erledigt die Sachen wo er am Wochenende keinen Zeit für hat Mein erster Eindruck war dann auch schnell gemacht mit Sicherheit war er über 120 Kilogramm schwer keine Freizeit und keine Zeit eine tolle Kombination Später bei einem Kaffee am grossen Tisch im Warteraum sagte er dann auch die legendären Worte Ich sollte etwas für meine Gesundheit tun Ich sollte mir mehr Zeit für mich selber nehmen Nachdem sein Telefon innerhalb 15 Minuten zum 4 Mal geklingelt hat und er ein paar Mal sehr gereizt reagierte war mir dies auch mehr als deutlich Aber gut reden und tun sind zwei verschiedene Paar Schuhe So verliess Rolf dann auch mein Zentrum mit dem guten Vornehmen Mal darüber nachzudenken Zwei Jahre nach unserer ersten Begegnung lief Rolf wieder zu mir ins Zentrum rein Ich erkannte Ihn dann auch sofort und begrüsste Ihn mit Hey Rolf wie geht es dir Eigentlich war dies eine total überflüssige Frage weil ich konnte Ihm dies an der gesamten Körperhaltung bereits ansehen Es ging Ihm nicht gut Als ich dann mit Ihm im Behandlungszimmer war zeigte er seine Narbe die über das Brustbein lief Er hatte vor einem halben Jahr eine schwere Herzoperation und war zusätzlich in der Klinik Montana gewesen wegen einem Burn Out Ich wollte natürlich nicht als Schlaumeier sagen Ich hatte es dir bereits gesagt Selbstverständlich fragte ich Ihn Was kann ich für dich tun Rolf Da sagte er Ich werde meinen Leben ändern sonst habe ich keinen Leben mehr Eigentlich tragisch dass man fast einen Nah Tod erleben muss um seine eigene Einstellung zu ändern Aber Rolf hat es überlebt und hat seinen Lebensstil um 180 geändert Wir fingen mit dem Belastungstest an welcher er beim Kardiologen gemacht hat Basierend auf diesen Werten erstellte ich Ihm ein tägliches Trainingsprogramm dass bestand vorerst aus spazieren kombiniert mit Walking Velofahren und Dehnungsübungen Also ein Trainingsprogramm mit einer sehr niedrigen Intensität Wir haben über seine Ernährung gesprochen er bekam ein Kohlhydrat reduziertes Ernährungsprogramm

    Original URL path: http://www.mtc.ch/blog/2016/03/tun-oder-sterben/ (2016-05-02)
    Open archived version from archive